VECHTA – Rhöndorfs Coach zur Pleite in Vechta: “Müssen Punkte für Klassenerhalt woanders holen”

VECHTA – Rhöndorfs Coach zur Pleite in Vechta: “Müssen Punkte für Klassenerhalt woanders holen”

Vechta – Im zweiten Saisonspiel und gleichzeitigem Heimauftakt gegen die Dragons aus Rhöndorf taten sich die Rastas vergangenen Freitag nur in den ersten 5 Spielminuten schwer. Ab dem zweiten Viertel dominierte Vechta das Spielgeschehen und gewann die Partie am Ende deutlich mit 103:61. Donald Lawson sicherte sich 18 (!) Rebounds, während Reid, Medlock, Mackeldanz und Standhardinger kombiniert 55 Punkte erzielten. Zudem legten Medlock, Reid, Griffin und Lawson jeweils 5 Assists auf.

kaminski_vechta



Related Articles

Auftakt nach Maß! Vechta gewinnt gegen Leverkusen

Vechta –  Besser hätte der Stadionsprecher das Spiel nicht einläuten können. “Ik glöw dat wi gewinn”, sprach er mehrmals laut

RASTA Vechta eilt durch`s Playoff-Viertelfinale – rent4office Nürnberg droht am Dienstag das „Aus“

Nürnberg (tf) – Mit einem klaren 92:71-Auswärtssieg im Gepäck trat am Sonntagabend der RASTA-Tross die Heimreise aus Bayern an. Auch

RASTA TV – Neuer Head Coach | 5 Fragen

Picture: Andreas Wagner, Head Coach Rasta Vechta | Cameraman: Rasta Vechta

No comments

Write a comment
No Comments Yet! You can be first to comment this post!

Write a Comment

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*

Mehr in Rasta Vechta
griffin fo three
CLUTCH – Rasta mit last Minute Sieg | Gnadenstoß gegen Gladiatoren von Griffin aus 8 Metern

Trier - Drittes Spiel, dritter Sieg. Vechta kämpfte sich am Sonntag, den 04.10.2015, im Trierer Kollusseum zu einem hartumkämpften Pflichtsieg.

Schließen