250 Dragons-Fans bejubeln Auftaktsieg “auf Schalke”

250 Dragons-Fans bejubeln Auftaktsieg “auf Schalke”

Gelsenkirchen/Quakenbrück (pm/ad) – Die Artland Dragons haben vor den Augen von rund 250 Dragons-Anhängern mit 63:72 (29:37) ihren ersten Saisonsieg eingefahren.

Ohne anfängliche Schwierigkeiten kamen die Drachen dabei nicht aus: In den ersten Momenten der Partie spielte der Aufsteiger vor heimischem Publikum euphorisiert auf und lag nach sechs Minuten mit 15:4 in Front. Lange dauerte es jedoch nicht, bis die Burgmannsstädter zu ihrem Rhythmus fanden. Den starken Schalker Auftakt konterten die Dragons mit einem 16:0-Lauf (15:20, 10. Minute). Vor allem im Hinblick auf die Reboundarbeit legte die Mannschaft um Kapitän Benjamin Fumey nach der Anfangsphase einen Zahn zu.

Die Überlegenheit am Brett führte dazu, dass die Dragons auch im zweiten Viertel ihren Lauf fortsetzten. Bis zur Mitte des Spielabschnitts legten sie viertelübergreifend einen 25:2-Lauf hin (18:29, 14.). Die Drachen zelebrierten aus der nun wachsameren Reboundarbeit sowie aus einer hartnäckigen Verteidigungsarbeit ein eindrucksvolles Fastbreak-Spiel. Auch mit Highlights sparten die vom eigenen Anhang lautstark unterstützten Quakenbrücker nicht auf: Dragons-Power-Forward Gregory Graves sorgte per Alley-oop-Dunking auf Anspiel von Spielmacher Matt Reid für das Highlight des Spiels. Der starke Aufsteiger aus Gelsenkirchen ließ sich von dem Zwischenspurt der Drachen allerdings nicht einschüchtern. Bis zum Ende der ersten Halbzeit wahrte Schalke den Anschluss (29:37).

Danach setzten die Dragons zum nächsten Spurt an – besser gesagt: Der Kapitän nahm seine Mannschaft auf seine Schultern und lief so richtig heiß. Alleine im dritten Viertel markierte Benjamin Fumey zehn Zähler. Ob per Dreier, im Spiel mit dem Rücken zum Korb oder beim Zug zum Korb – Fumey war von den Gastgebern einfach nicht zu stoppen und avancierte mit 23 Punkten entsprechend zum Topscorer der Partie. Da zudem die Defensive stabil blieb, lagen die Drachen nach drei Vierteln deutlich in Front (43:62).

Weiterhin gab der Gastgeber keinen Zentimeter nach. Zum Start des Schlussabschnitts setzten die Knappen zu einem 14:3-Lauf an (65:57, 37.). Bis auf weniger als acht Zähler kam die ausgeglichen besetzte Schalker Mannschaft um den vielseitigen Trent Weaver (14 Punkte, 8 Rebounds, 4 Assists) jedoch nicht heran. Der Sieg der Dragons geriet somit nicht mehr in Gefahr.

Dragons-Geschäftsführer Marius Kröger zieht ein positives Fazit von dem ersten Saisonauftritt: „Wir sind mit diesem Auftakt zufrieden. Es ist super, dass wir unseren zahlreich mitgereisten und mal wieder einmalig unterstützenden Fans einen Sieg zum Auftakt bescheren konnten. Wir wünschen dem FC Schalke 04 alles Gute für die Saison, in der sie mit Sicherheit als Aufsteiger für Furore sorgen werden.“

Auch Headcoach Dragan Dojcin zeigte sich zufrieden: „Es war ein typisches erstes Saisonspiel. Wir haben nicht herausragend gespielt, aber die Partie über zweieinhalb Viertel gegen einen starken Gegner immerhin im Griff gehabt. Im letzten Viertel haben wir Fehler in der Verteidigung gemacht. Wir wissen aber, dass wir zu diesem Zeitpunkt der Saison schlichtweg an allen Sachen noch intensiv arbeiten müssen. Dabei hilft es, erstmal einen Sieg auf dem Konto zu haben.“

Die Artland Dragons bestreiten ihr nächstes Spiel am kommenden Samstag in Oldenburg gegen die Baskets Akademie Weser-Ems.

Für die Artland Dragons spielten: Reid (10 Punkte/1 Dreier, 6 Assists), Rockmann (7/1), Graves (8, 9 Rebounds), Fumey (23/3, 8 Rebounds, 3 Assists), Lieser (3, 5 Assists), Dimitrijevic (0), Cooper (6, 12 Rebounds), Mesghna (5/1), Frazier (10/2) – ohne Einsatz im Kader: Potratz, Banko. Nicht im Kader: Obiango (Reha nach Brust- und Schulterverletzung).

Für den FC Schalke 04 Basketball spielten: Peters (0), Buljevic (0), Szewczyk (3/1), Weichsel (3/1), Boahene (11), Carney (9/3, 3 Assists), Agyapong (6, 6 Rebounds), Khartchenkov (3/1), Belger (10), Weaver (14/1, 8 Rebounds, 4 Assists), McDaniel (4).



Related Articles

DRAGONS – Coach Claxton, SC Rist Wedel: “Wir hatten genug Chancen, diese Partie zu gewinnen.”

Wedel – Die Artland Dragons feierten vergangenes Wochenende den zweiten Sieg im zweiten Spiel. Obwohl das Team von Coach Dragan

Ab nach Crailsheim!

Crailsheim – Das nächste und somit achte Bundesligaspiel der Artland Dragons steht an. Am kommenden Samstag spielen die Quakenbrücker in fremder Halle

PLAYER UPDATE – Lawrence Hill gewillt einem neuen Team beizutreten

Quakenbrück – Da, wie bereits erwähnt, Quakenbrück in kommender Saison mit anderen Akteuren antreten wird, musste auch der sympathische Leistungsträger,

No comments

Write a comment
No Comments Yet! You can be first to comment this post!

Write a Comment

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*

Mehr in Artland Dragons
2016-08-06-10-wochen-pause-
Artland Dragons: 10-wöchige Verletzungspause für Neuzugang Obiango

Quakenbrück (hs/NH) - Als seien die Artland Dragons mit der Verletzung von Neuzugang Blanchard Obiango unter der Woche nicht schon

Schließen