Dragons siegen vs. Bayreuth – Everett gibt Debut

by hagen | 23/03/2015 12:06

medi bayreuth[1]Quakenbrück (hs) – Am vergangenen Samstagabend gewannen die Artland Dragons gegen medi Bayreuth. “Dunk” einer konzentrierten und disziplinierten Anfangsphase führte das Team von Coach McCoy früh sehr komfortabel und konnte sich später im Spiel zurücklehnen.

Lawrence Hill eröffnete das Spiel mit einem Dreier – der Dreipunktwurf bestimmte wie so oft auch gegen Bayreuth das Spiel. 12 Dreier verwandelten die Drachen bei 21 Versuchen. David McCray, Point-Guard der Dragons, stach mit seiner 100-prozentigen Trefferquote von der Dreierlinie heraus – er verwandelte alle 4 Versuche. Zudem zeigte er auch innerhalb der Dreierlinie keine Nerven und netzte dem Gast zusätzlich 5 Würfe ein, wodurch er am Ende auf 22 Punkte kam und sich zusammen mit Brandon Thomas die meisten Zähler erspielte. McCray traf 9 von 10, Brandon 8 von 13. Kombiniert kamen die beiden auf 44 Punkte, eine Trefferquote von 74 %, 5 Rebounds und 5 Assists.

Bastian Doreth, der für David Holston (Leiste) in die Starting-5 rückte, machte seine Sache gut. Er verteidigte stark und wusste seine Mitspieler in Szene zu setzen. 7 Vorlagen gab der deutsche Nationalspieler in 29 Minuten. Gepunktet hatte er nicht – wozu auch? Wenn sich zu den beiden bereits erwähnten sicheren Schützen ein Lawrence Hill anschließt, der sich mit 5 verwandelten Würfen bei 7 Versuchen (darunter 3 von 4 Dreiern) ebenfalls sicher zeigte. So konnte sich Basti voll und ganz auf seine Rolle konzentrieren: Das Vorlegen und Verteidigen. Von daher: Good Job Basti!

Anthony King mit Comeback

Der wieder-genesene Anthony King wurde von Tyron (Coach) nach mehr als zwei Monaten Verletzungspause für 14 Minuten auf das Parkett geschickt (letztes Spiel in Braunschweig am 3. Januar). Seine 4 Punkte erzielte der sonst startende Center zum Schluss des ersten Viertels in Folge und baute die Führung auf 28:14 aus.

Terrell Everett kommt erstmals zum Einsatz

Der Neuzugang Terrell Everrett begrüßte das Artländer Publikum nach rund 4 einhalb Minuten im ersten Viertel als er für Basti Doreth eingewechselt wurde. 30 Sekunden später verbuchte der Virtuose seine erste Aktion im Trikot der Artländer. Er spielte den Ball auf Kenneth Frease – der sich bei seinem neuen Kollegen mit der #30 per Dunking dafür bedankte. Wenig später hatte er zudem seinen ersten Steal verbucht und sich in den Passweg der Bayreuther gestellt. Kings bereits angesprochene letzten zwei Punkte waren ebenfalls dem Neuzugang zu verdanken. Unserer Meinung nach gibt es deutlich schlechtere erste Minuten!

Dragons lehnten sich zu weit zurück

Nach der Halbzeit starteten die Bayreuther eine Aufholjagd. Zwar konnten die Drachen das Momentum wieder herumreißen und sich absetzen, doch einem 19:8-Lauf der Gäste war Bayreuth überraschender Weise wieder in die Partie zurückgekommen (61:56). Das Team, aber vor allem David McCray stemmte sich gegen die Bayreuther Flut und wusste erst mit einem Dreier zu antworten, ehe er Foster den Ball klaute und den Fast-Break selbst abschloss (66:56)

Das Team im Vordergrund

Jeder Spieler der Dragons erfüllte seine Aufgaben wodurch der Sieg eine starke Team-Leistung war. Quakenbrück traf starke 57 Prozent von hinter der Dreierlinie und noch bessere 67 Prozent aus dem Feld.

Das nächste Spiel bestreiten die Drachen am Dienstagabend gegen Frankfurt. Es ist das Nachholspiel des 26. Spieltags – Tip-Off ist um 19.30 Uhr.

 

Endnotes:
  1. [Image]: https://nord-hoops.de/wp-content/uploads/2014/10/medi-bayreuth.jpg

Source URL: https://nord-hoops.de/dragons-siegen-vs-bayreuth-everett-gibt-debut/