Giffey vs. Bayreuth

Giffey vs. Bayreuth

Bayreuth – Niels Giffey muss nach seiner ersten Glanzleistung nach Bayreuth reisen. Gelingt ihm die nächste “große” Partie?

Seine Gegenspieler am heutigen Abend sind Trevon Hughes, David Brembly und Lukas Palyza. Trevon (1.83 Meter), eigentlicher Shootingguard, fungierte als Pointguard und war beim Sieg über Crailsheim DER Mann des Spiels. Er legte nicht nur 20 Punkte auf – sondern verteilte zusätzlich 13 (!) Assists. Mit sechs von zehn getroffenen Würfen, darunter zwei Dreier und vier von vier aus dem Feld, bewies er seine Kaltschnäuzigkeit, die er auch im Spiel gegen Alba Berlin unter Beweis stellen will. Sollte Niels ihn verteidigen, darf er nicht zu nah am Mann sein. Der 1.83 Meter große Pointguard hat nicht nur einen guten Wurf – er bringt auch eine unfassbare Schnelligkeit mit. Brich dir bloß keinen Knöchel, Niels!

David Brembly ist da mit seinen 1.97 Meter doch deutlich größer geraten. Der Shootingguard erzielte in 25 Minuten gegen Crailsheim sechs Punkte und ist in der Offensive eher unauffällig. Seine Stärken liegen in der Defenisve. Er verteidigt nah am Mann, hat eine gute Fußarbeit und weiß seinen Körper vor den seines Gegenspielers zu stellen. Hier musst du ackern Niels – so wie am College!

Lukas Palyza ist Small Forward. Mit 2.01 Meter ist er etwas kleiner als unser Berliner. Es bleibt abzuwarten, wie er sich gegen Niels macht. Gut möglich, dass Niels etwas spritziger ist und das ein oder andere Mal an ihm vorbeiziehen kann. In der Defensive muss er allerdings aufpassen, dass Lukas nicht zu nah ans Brett gelangt. Gelingt es ihm doch, bringt er Niels in Schwierigkeiten.



Related Articles

Mavericks ringen Boston nieder

Dallas – Die Dallas Mavericks haben am 4. November ihr drittes Spiel in Folge gewonnen. Nach der Niederlage zum Ligaauftakt

Würzburg zeigt Vechta die Grenzen auf

Würzburg – Am vergangenen Samstag fand das Top-Spiel in der ProA statt. Die s.Oliver Baskets aus Würzburg empfingen den ebenfalls

Bailey und Griffin führen Rasta zum Sieg

Vechta – Zweites Heimspiel, zweiter Sieg! Rasta Vechta gewann in einem spannenden Spiel gegen die MLP Academics aus Heidelberg. Vincent

No comments

Write a comment
No Comments Yet! You can be first to comment this post!

Write a Comment

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*

Mehr in Allgemein
ratiopharm ulm_black
Ohlbrecht überzeugt in der Defensive

Ulm - Tim Ohlbrecht hat ein gutes Debüt abgeliefert. Zwar konnte er die Niederlage gegen Oldenburg nicht verhindern, doch lag es

Schließen