Oldenburg verliert mit 12 in Tübingen – Neumann mit Glanzleistung

Oldenburg verliert mit 12 in Tübingen – Neumann mit Glanzleistung

Tübingen (hs) - Im Moment ist einfach der Wurm drin. Die EWE Baskets aus Oldenburg verlieren das Spiel bei den WALTER Tigers aus Tübingen (16.) mit 94:82. NordHoops äußerte im Vorbericht, eine Niederlage mit 15 Punkten würde in die spektakuläre Saison der Baskets passen. Dass sich das allerdings bewahrheiten sollte, überrascht nicht nur uns.

WALTER Tigers TübingenEine Glanzleistung von Philipp Neumann reichte gestern nicht ansatzweise aus. Der deutsche Center agierte in nur 19 Minuten sehr effizient und erzielte 18 Punkte, indem er 7 seiner 11 Würfe traf. Zusätzlich pflückte er 6 Rebounds – genauso viele wie sich Nemanja Aleksandrov griff. Der Serbe stand jedoch 8 Minuten länger auf dem Court. Der in den letzten Wochen wichtigste Mann, Julius Jenkins, traf zwar von der Bank kommend nur 25 Prozent seiner Würfe (3/12), bewies sich aber immerhin nervenstark. 12 mal durfte der US-Guard an die Linie – 11 Würfe konnte er davon im Korb unterbringen.

Machowskis Vorhaben, Branislav Ratkovica energisch und vor allem wirkungsvoll zu verteidigen, ging völlig daneben. Der beste Vorlagengeber der Liga verteilte nicht nur 9 Assists, sondern fand selbst immer wieder Lücken in der Hintermannschaft der Baskets und erzielte 11 Punkte. 2 Steals und 5 Rebounds rundeten die Leistung des Tübingers zur besten des Tages ab. Top-Scorer wurde Vladimir Mihailovic mit 24 Zählern. Der Montenegriner konnte 3 (von 5) Dreier(n) versenken und scorte 4 (von 7) mal aus dem Feld.

Vor allem das Teamplay stimmte in vielen Situationen nicht – dementsprechend oft waren viele Angriffe nur Zufallsprodukte. Selbst aus den Foulproblemen des Gastgebers konnten Casper Ware und Co. keinen Nutzen ziehen. Bereits hervorgehobener Mihailovic hatte mit Beginn des vierten Viertels 4 Fouls begangen – das Spiel vorzeitig verlassen musste allerdings Rickey Paulding. Der Routinier erwische einen ganz schlechten Tag und konnte dem Oldenburger Angriffsspiel nur 2 Punkte hinzufügen (24 Minuten, 2 Wurfversuche).

Am kommenden Samstag (21.03.) erwarten die Donnervögel die TBB Trier um 20.30 Uhr im eigenen Nest. Hoffentlich ist der Tabellenplatz der Gäste kein schlechtes Omen. Da Tübingen das Spiel gegen Oldenburg gewonnen und Trier das Spiel bei Berlin verloren hat – spielt Oldenburg wieder gegen wen? Genau – den Tabellen-16..

 



Related Articles

TRANSFER – Klamme Oldenburger verpflichten nächsten Neuzugang

Oldenburg – „Wir konnten unsere Ausgaben nicht mit den Einnahmen decken“, erklärte Geschäftsführer Hermann Schüller am gestrigen Montag der NWZ gegenüber.

Gegen wen spielt Oldenburg in den Play-Offs? – Drijencic mit 6. Sieg aus 8. Spiel

Bayreuth – Nach dem deutlichen Auswärtssieg über Phoenix Hagen (56:74) standen die Donnervögel aus Oldenburg gestern medi Bayreuth gegenüber. In einer ausgeglichenen

Heimpremiere gelungen – Donnervögel weiter ungeschlagen

Oldenburg – Die späte Heimpremiere der EWE Baskets ist geglückt. Am gestrigen Donnerstagabend schlugen sie ein kämpferisches Bayreuth vor 4460

No comments

Write a comment
No Comments Yet! You can be first to comment this post!

Write a Comment

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*

Mehr in EWE Baskets Oldenburg
EWE Baskets Oldenburg
5 Spiele, 4 Siege – Bauen die Baskets ihre Serie weiter aus?

Tübingen (hs) - Der Auswärtssieg bei Alba Berlin am 15. Februar hat den Donnervögeln frischen Aufwind verliehen.  Die vier vorherigen Spiele

Schließen