Rastatalk – Blanchard Obiango über +15 Kg Muskelmasse, Saisonvorbereitung

Rastatalk – Blanchard Obiango über +15 Kg Muskelmasse, Saisonvorbereitung

Vechta – Die Saisonvorbereitung verläuft bei Rasta Vechta seit einiger Zeit auf Hochtouren. Kaffeepausen in den Büros werden ständig gekürzt und Trainingsgelände sowie Trainingsgeräte mehrmals am Tag von Schweiß- und Blutpfützen befreit. Rastas glücklicher Forward, Blanchard Obiango, hat sich mit NordHoops zum RastaTalk zusammengesetzt und von seiner persönlichen Saisonvorbereitung und der Zusammenarbeit mit Fitness-Rastafarai Pedro Calles erzählt.

Nach der abgelaufenen Saison 14/15 nahm der Deutsch-Kongolese Abstand vom Basketball und genoss zusammen mit seiner Freundin den einwöchigen Aufenthalt in Dubai. “Zu jeder intensiven Saison gehört auch eine intensive Phase der Rehabilitation. Schließlich muss sich nicht nur der Körper von den harten Trainingseinheiten und Saisonspielen erholen. Auch der Kopf wird jeden Tag auf dem Parkett und bei Analysen an sein Limit gebracht.” Nach dem Urlaub in Dubai besuchte Blanchard Freunde in Bamberg, Mannheim und Belgien. Parallel legte er in Städten wie Köln, Amsterdam, Cuxhaven am Meer und Antwerpen zusätzliche Erholungspausen ein.

Seit gut 14 Wochen befindet sich Rastas Forward wieder im Training. “Morgens fangen wir das Training mit Fitness & Spinning an, ehe wir für das Team-orientierte Training in die Halle gehen. Beim offiziellen Trainingsauftakt heute (Sprint- & Ausdauertests) wirkten alle Spieler “gut in Shape”. Pedro Calles, Rastas Co-Trainer und Fitness-Coach, hat großen Anteil an der deutlich bemerkbaren Zufriedenheit von Blanchard. “Pedro und ich verstehen uns sehr gut. Er hat mir ein Fitness-Programm für die Pre-Season zusammengestellt. Wir arbeiten daran, dass ich mehr an Masse gewinne.”, und fügte mit begeistertem Lächeln hinzu: “In 12 Wochen habe ich zusammen mit Pedro 15 Kilogramm Muskelmasse zugenommen.”

Erwartungen für die Saison:

“Wichtig ist, dass wir als einzelne Spieler schnell zueinander finden und ein Team werden. Umso früher uns das gelingt, desto erfolgreicher wird der Start und die komplette Saison. Coach Wagner gibt uns mit den Testspielen gegen Citybasket Recklinghausen (ProB), Licher BasketBären (ProB) und internationalen Größen wie den EWE Baskets Oldenburg (BBL) und BC Telenet Oostende (Belgische 1.Liga) dafür gute Möglichkeiten. Wir haben starke Spieler in unserem Team und sind auf jeder Position gut besetzt. Dass wir nun noch Carlos Medlock & Darius Theus in den eigenen Reihen haben, gibt uns in der Variabilität nochmal einen gewaltigen Schub.”

Kurz darauf fängt Blanchard erneut an zu grinsen. “Dass 99% der Dauerkarten verlängert wurden, lässt uns erkennen, dass jeder in Vechta dem gesamten Rasta Team den Rücken stärkt. Jeder von uns ist den Fans für deren Rückhalt sehr dankbar und wir freuen uns auf den vollen Dome und die tolle Unterstützung eines jeden Einzelnen.”

Bezüglich des ersten Spiels in Hanau äußerte Blanchard, dass es bestimmt kein einfaches Spiel wird. Der Verein sei zwar neu in der Liga, hätte sich über die Pre-Season jedoch verstärkt.

“Wir werden in jedem Fall ready sein!”

 



Related Articles

Zweiter Anlauf zum ersten Saisonsieg für Vechta und Bayreuth | Zwei nicht vergleichbare Niederlagen als Vorgeschichte

    Am morgigen Freitag (30.09.) stehen sich um 20:30 Uhr im RASTA-Dome mit Vechta und Bayreuth zwei Verlierer des

Pointguard Smith verlässt Rasta Vechta

Vechta – Der bisherige Pointguard Ahmad Smith ist bereits gestern in seine Heimat nach Washington (Amerika) geflogen. Für ihn rückt

VIDEO – Das sagen Derrick Allen, Chase Griffin zum Spiel gegen die Dragons Rhöndorf

Vechta – Dass die Stimmung in Vechta (seit schon langer Zeit) eine gute ist, wundert nach dem auswärtigen Ligaauftakt niemanden

No comments

Write a comment
No Comments Yet! You can be first to comment this post!

Write a Comment

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*

Mehr in Rasta Vechta
2._Basketball-Bundesliga_Logo.svg
ProB Drachen testen gegen Rasta Vechta

Vechta/Quakenbrück – Schon vor Beginn der Mission-ProB können sich Interessierte ein Bild von den "neuen Drachen" machen. Am 12. September absolvieren die

Schließen