Team verlor verdient – Arena warf schlechtes Licht auf Quakenbrück

Team verlor verdient – Arena warf schlechtes Licht auf Quakenbrück

Quakenbrück – Die Artland Dragons verloren vergangenen Samstag das Play-Off-Duell in eigener Halle gegen die BG Göttingen mit 73:84. Artland versuchte viel, war die meiste Zeit über jedoch zu einfallslos. Nach dem ersten Viertel stand es bereits 15:21. Zur Halbzeit wuchs der Rückstand auf 10 Zähler an (35:45) – bis zum Schlussviertel konnte dieser auch nicht verkleinert werden (53:63). Am Ende stand eine souveräne 73:84-Niederlage auf den Scoreboards.

Artland Arena warf schlechtes Licht auf Quakenbrück 

Das Team von Tyorn McCoy wurde am Anfang der Saison hochgelobt: “Der Trainer ist es! Den brauchen wir!”, “Mit McCoy sind wir ein Titelkandidat!”, “Unser größter Vorteil ist, dass unser Team aus den selben Spielern besteht, wie das aus dem Jahr zuvor. Kein Team wird so gut eingespielt sein, wie es die Artland Dragons sind.”

Alles Worte, die aus den Mündern “eingefleischter” Drachen-Fans stammen. Leider jedoch sind die Fans, Anhänger, Sympathisanten, Besucher, Unterstützer etc. zu launisch/vergesslich. Verlieren die Dragons, tut jeder einzelne seinen Unmut gerne und dazu noch sehr laut kund. Gewinnt Quakenbrück, sieht sich dagegen jeder mit den Spielern Arm in Arm liegend vor dem Rathaus.

Bereits Minuten vor Ende verließen die ersten Zuschauer die Artland Arena. Andere, so hatte man das Gefühl, hatten schon mehrere Viertel nicht mehr in die Hände geklatscht. Selbst der Fanclub der Artland Dragons, die “DragonFront”, beendete das Trommel-Schlagen und Nach-Vorne-Peitschen des eigenen Teams vorzeitig. Auf der eigenen Facebook-Seite ließ sich die DragonFront folgendes entnehmen: “Wie sollen wir unseren Unmut denn sonst kund tun? Wir haben das Feld auch nicht früher verlassen, aber irgendwann reicht es auch mal und wir können auch nicht für alles verantwortlich gemacht werden. Der Rest (die anderen Zuschauer), der mit der Aktion (jegliche verbale/lautstarke Unterstützung einzustellen) nicht einverstanden war, hätte ja weiter machen können. Aber ich habe außer den Cheerleadern nichts mehr gehört und es waren auch schon sehr viele aus der Halle verschwunden.” Macht ein Fanclub und das Herz des Vereins dann nicht doppelt Lärm, anstatt den Support einzustellen? Muss der Fanclub seinen Unmut kund tun, wenn es schon etliche andere “Fans” getan haben oder noch tun? Dürfen solche Aussetzer mit der Play-Off-Teilnahme belohnt werden?

Obwohl die Artland Dragons noch alle Chancen auf die Play-Offs haben, wird vor Ort bereits von “Arbeitsverweigerung” und “die wollen doch alle vorzeitig in den Urlaub” gesprochen. Ein faires Verhältnis zu dem Verein, zu dem Team und zu den jeweiligen Spielern sieht anders aus – und spiegelt nicht den Zusammenhalt des Vereins und der Anhänger der letzten 8 Jahre wider.

Macht es nicht mehr Spaß, sich über/auf die noch laufende Saison zu freuen? Sich darüber zu freuen, dass es die Artland Dragons überhaupt gibt? Sich darüber zu freuen, dass Spiele der ERSTEN BASKETBALLBUNDESLIGA besucht werden können?

Sollte in schlechten Zeiten nicht einfach etwas mehr an ältere Gute gedacht werden?

tabelle nach göttingen

Nach wie vor Chancen auf die Play-Offs!

– Trotz der Niederlage gegen Göttingen mit 11 Punkten, hat Quakenbrück den direkten Vergleich gewonnen. Das Hinspiel verloren die Veilchen mit 13 Punkten.

– 3 Spiele gegen Bamberg (auswärts), Ludwigsburg (auswärts) und Tabellen-Schusslicht Crailsheim (heim) offen

– Ludwigsburg gewann das Hinspiel mit nur einem Punkt

– Das Hinspiel in Crailsheim gewannen die Drachen mit 18

– Braunschweig und Göttingen treffen am nächsten Spieltag aufeinander und “klauen” sich die Punkte

 

 

 



Related Articles

EX-DRACHEN: “Brudis sind wieder vereint!”

Quakenbrück – Dass Bastian Doreth und Andreas Seiferth gute Freunde sind, ist im Artland hinlänglich bekannt. Nach ihrer gemeinsamen Zeit in

VIDEO: Austin Bragg killt Gegenspieler mit Monster-Dunk! WOW!

Quakenbrück – Was für eine Show! Am Samstag schlugen die Artland Dragons den Tabellenführer der ProB, die Iserlohn Kangaroos, mit

Die Eurofighter kommen!

Quakenbrück (le) – Am Ostersonntag (17:00) gastiert das deutsche Aushängeschild innerhalb Europas in der Artland Arena, Alba Berlin. In einem

No comments

Write a comment
No Comments Yet! You can be first to comment this post!

Write a Comment

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*

Mehr in Artland Dragons
ArtlandDragons_quer
VIDEO – Vice Sports nimmt Basketball-Metropole Quakenbrück unter die Lupe

Quakenbrück (hs) - VICE SPORTS zeigt das Leben eines Basketballers, der mit Zocken in Quakenbrück seine Brötchen verdient. Sehr, sehr

Schließen