“Wenn es hilft, einen großen Namen nach Dallas zu holen, komme ich gerne von der Bank.”

by hagen | 30/04/2015 3:58

Dallas – Was ist Dirk Nowitzki doch uneigennützig, bodenständig und dankbar. Bereits letztes Jahr hatte der Hiesige ein fettes Gehalt sausen lassen, damit die Mavericks in Sachen Chandler Parsons von den Houston Rockets in die volle Offensive gehen konnten. Der damalige Top-Verdiener rutschte dadurch in der Verdiener-Liste bei den Mavs auf den 4. Platz ab. Sein Wille, noch ein mal einen Titel mit Dallas zu holen, scheint unbändig zu sein. Selbst die Mega-Angebote von den Lakers und Rockets, die ihm 35 Millionen Dollar mehr beschert hätten, prallten eiskalt an ihm ab.

Nowitzki ein echter Profi

Im Gegensatz zu anderen Basketballern, die jeden Weg eingehen um den begehrten NBA-Ring zu gewinnen, kommt für Dirk die Meisterschaft nur mit den Dallas Mavericks in Frage – dem Team, das 1998 viel in ihm sah, ihn von Milwaukee nach Dallas holte (die Bucks pickten Dirk an 9. Stelle) und trotz sehr schwierigen Zeiten zu Anfang an ihm festhielt.

Nach dem Ausscheiden der Mavericks in Runde 1 der diesjährigen Play-Offs (1:4 vs. Houston) ließ Dirk nun den nächsten Hammer raus:

“Wenn es hilft, einen großen Namen nach Dallas zu holen, komme ich in der nächsten Spielzeit gerne von der Bank.”

Doch für wen solle der Deutsche aus der Starting-5 weichen? LaMarcus Aldrige[1]?

 

Endnotes:
  1. LaMarcus Aldrige: http://espn.go.com/nba/player/_/id/2983/lamarcus-aldridge

Source URL: https://nord-hoops.de/wenn-es-hilft-einen-grossen-namen-nach-dallas-zu-holen-komme-ich-gerne-von-der-bank/